Sie benötigen Informationen oder haben Fragen?

Nehmen Sie jederzeit gerne Kontakt mit uns auf.

Logo

Über diese Dienste können Sie unsere Podcasts sowie weitere Podcasts zu urologischen Themen abonnieren:

URO TALK DER BVDU-PODCAST

Spannende Gespräche und Informationen rund um die Urologie. Hören Sie rein!

Folge 4 – Ambulante Spezialfachärztliche Versorgung (ASV) in der Urologie

Die URO TALK DER BVDU-PODCAST-Moderatoren Dr. Michael Rug und Dr. Justus König sprechen mit Frau Sonja Froschauer, geschäftsführende Vorständin des Bundesverbands ambulante spezialfachärztliche Versorgung e.V. über die „Ambulante Spezialfachärztliche Versorgung (ASV)“. Ziel der ASV ist es, Patientinnen und Patienten mit seltenen oder komplexen, schweren Erkrankungen von interdisziplinären Teams zu versorgen, egal, ob im Krankenhaus oder in der Praxis. Die grundlegende Idee ist von Vorteil für alle Beteiligten, insbesondere für die betroffenen Patientinnen und Patienten. Schwierig ist, wie so oft, die Umsetzung in der Praxis. Der immens hohe bürokratische Aufwand zur Aufstellung eines ASV-Teams hat die Motivation von Ärztinnen und Ärzten gegen Null gehen lassen.

Wir freuen uns auf die Diskussionen zu:

  • Nutzen der ASV in der Urologie

  • Aufwand als Mitglied eines ASV-Teams („Was ist zu beachten?“, „Was funktioniert in der Praxis?“)

Special:
BvDU-Präsidentin Steiniger zu Gast beim „ÄrzteTag“-Podcast

„Was kosten Lauterbachs Budgetpläne die Fachärzte, Frau Steiniger?“

Im „ÄrzteTag“-Podcast erläutert Catrin Steiniger, wieso die Fachärzte in dem Vorschlag Lauterbachs einen Vertrauensbruch sehen – immerhin sei der heutige Bundesgesundheitsminister in der alten großen Koalition eine treibende Kraft für die Entbudgetierung der TSVG-Fälle gewesen.

Mehr anzeigen

Das Ziel der Ausdeckelung aller Leistungen sei nun wieder weit weg gerückt, so Steiniger, zum Ärger der Ärzte, denen in den vergangenen 30 Jahren 100 Milliarden Euro für erbrachte Leistungen nicht bezahlt worden seien. Werden die Ärzte in Zukunft nur noch zögerlich neue Patienten aufzunehmen? Wie wollen die Fachärzte auf die Gesetzesinitiative reagieren?

Weniger anzeigen

Über diese Dienste können Sie unsere Podcasts sowie weitere Podcasts zu urologischen Themen abonnieren:

Weitere URO-TALK-Folgen:

Folge 3:
„Gesundheitspolitik“

Die URO TALK DER BvDU-PODCAST-Moderatoren Dr. Michael Rug und Dr. Justus König sprechen mit der Health-Care-Managerin Jessica Hanneken und Parteivertretern aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Die Linke über Gesundheitspolitik.

Mehr anzeigen

Die URO TALK DER BvDU-PODCAST-Moderatoren Dr. Michael Rug und Dr. Justus König sprechen mit der Health-Care-Managerin Jessica Hanneken und Parteivertretern aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Die Linke über Gesundheitspolitik.

Weniger anzeigen

Folge 2:
„Weiterbildung im ambulanten Sektor“

Die URO TALK DER BVDU-PODCAST-Moderatoren Dr. Jens Westphal und Dr. Justus König sprechen mit der Weiterbildungsassistentin Dr. Carolin Siech, selbst gerade in der Rotation in einer Praxis und Assistenzärztin an der urologischen Uniklinik in Frankfurt, und Dr. Michael Stephan-Odenthal, niedergelassener Urologe aus Leverkusen und Verfechter der ambulanten Weiterbildung.

Mehr anzeigen

Themen wie richtiger Zeitpunkt in der Weiterbildung, Dauer der Rotation, bürokratische Hürden bei Niedergelassenen und Weiterzubildenden sowie die Chancen der ambulanten urologischen Weiterbildung werden behandelt.

Ergänzende Kommentare gibt es von Catrin Steiniger, niedergelassene Urologin aus Lübbenau und Landesvorsitzende des BvDU Brandenburg, zum Thema Beantragung der ambulanten Weiterbildung und von Dr. Max Tüllmann, niedergelassener Urologe aus Erding und Mitglied der WB-Konferenz der DGU, der seine persönlichen Erfahrungen sowie aber auch das Weiterbildungscurriclum der DGU vorstellt.

Weniger anzeigen

Folge 1:
„Digitalisierung im Gesundheitswesen“ – Wissenswertes zu KIM, zum eHBA, zur ePA und eAU

Catrin Steiniger, Präsidentin des BvDU, und Dr. Michael Rug, Landesvorsitzender des Berufsverbands Baden, sprechen im URO TALK DER BVDU-PODCAST mit Holger Rostek, stellvertretender Vorsitzender der KV Brandenburg, Ressort IT, über die Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Mehr anzeigen

Über 2.000 befragte Vertragsärzte/-ärztinnen und –Psychotherapeut:innen sahen die Digitalisierung im Praxis-Barometer 2020 skeptisch. Vor allem zusätzlicher Zeitaufwand wird im Hinblick auf die Digitalisierung kritisch gesehen. Nur 25 % erhoffen sich durch die Digitalisierung im Gesundheitswesen eine Verbesserung der Diagnostik, nur 20 % erwarten eine Verbesserung der Behandlungsqualität. DER URO TALK will über viele neue Begrifflichkeiten und Abkürzungen informieren und den möglichen Weg der Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Weniger anzeigen

  • Über diese Dienste können Sie unsere Podcasts abonnieren:
    iTunesDeezerGoogle-PodcastsRSSSpotify

  • Weitere Podcasts zu urologischen und berufspolitschen Themen finden Sie hier:

Webinare

Unsere nächsten Webinare:

So nehmen Sie an einem Webinar teil:

Um an einem Webinar teilzunehmen, melden Sie sich bitte vorab an. Sofern das Webinar kostenpflichtig ist, erhalten Sie nach Zahlungseingang eine Webinar-ID. Bitte folgen Sie rechtzeitig vor Beginn des Webinars dem Registrierungslink „Go To Webinar“, um am Webinar teilzunehmen und geben Sie dort die von der SgDU bereitgestellte Webinar-ID ein.

Wenn Sie vor dem Veranstalter eintreffen, sehen Sie ein Fenster, das Ihnen bestätigt, dass Sie sich erfolgreich angemeldet haben. Wenn die Sitzung beginnt, erscheint das GoToWebinar-Bedienpanel auf Ihrem Bildschirm. 

Eine Übersicht über unsere Präsenzveranstaltungen finden Sie auf der Website der SgDU.

Frau mit Brille und kurzen Haaren am Laptop

Videos

Highlights from EAU 2020

Vom 17. bis zum 19.07.2020 fand der EAU-Kongress, die größte jährliche Urologen-Veranstaltung in Europa wegen der Corona-Pandemie  online statt. Dr. med. Peter Albers vom Uni-Klinikum Düsseldorf skizzierte auf der virtuellen EAU 2020 die wichtigsten Neuerungen bei der Behandlung und dem Management von Urogenitalkarzinomen, einschließlich der ProPSMA-Studie. Dieses kurze Interview wurde über eine Online-Konferenzschaltung mit The Video Journal of Oncology (VJOncology) aufgezeichnet.

Die FFF-Kampagne

Was haben wir bisher mit unserer FFF-Kampagne realisiert? – Die Vorsorge- und Früherkennungskampagne, die 2017 gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. sowie dem Berufsverband Deutscher Urologen e.V. ins Leben gerufen wurde, hat mit Unterstützung der Sponsoren MSD Sharp & Dohme GmbH, Roche Pharma AG, Janssen-Cilag GmbH, Takeda Pharma GmbH & Co.KG, Astellas Pharma GmbH, Bristol-Myers Squibb GmbH sowie IPSEN Pharma GmbH einiges erreicht.

Die GeSRU stellt sich vor

Die GeSRU ist eine Vereinigung von AssistenzärztenInnen in Weiterbildung zum Facharzt für Urologie in Deutschland. Ihr Ziel ist es, die Interessen junger angehender UrologenInnen auf nationaler und europäischer Ebene zu vertreten. Dabei steht die GeSRU in enger Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Urologie (DGU) und dem Berufsverband Deutscher Urologen (BvDU) sowie auf europäischer Ebene mit der European Society of Residents in Urology (ESRU). – Ein Imagefilm.

Downloads

Sie haben online oder vor Ort eine unserer Veranstaltungen besucht?

Viele unserer Referenten stellen Ihnen gerne Informationsmaterialien und/oder eine gezeigte Präsentation zur Verfügung.

Ist das der Fall, können Sie diese Materialien demnächst hier bei uns abholen.

Newsletter

UroSpektrum 1/2020

 Aus dem Inhalt

  • Übersicht: Persönliche Hygienequalifikation in der Praxis
  • UroAuxilia | Zytoskopaufbereitung
  • Qualitätssicherung in der patientennahen Sofortdiagnostik
  • GeSRU – Nachwuchs trifft auf Erfahrung
  • Impfkurs für Urologen 
  • u.a.

Jetzt lesen:

(Mit Auf ganze Seite vergrößern auf ganze Seite vergrößern, mit der ESC-Taste zurück.)

Kennen Sie urologie-partner.de schon?

Manches wird durch Unterstützung erst möglich.

 

Ansehen - Demnächst hier!

Berufstätige Urologen und Urologinnen zum 31.12.2019

Urologen & Urologinnen gesamt
männlich
weiblich
ambulant tätig
stationär tätig
bei Behörden & Körperschaften
Ü50 ambulant tätig
Ü50 stationär tätig
älter als 50 J. gesamt

Kontakt

Geschäftsstelle BvDU & SgDU

Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. (BvDU)
Servicegesellschaft der Deutschen Urologen mbH (SgDU)
Kantstr. 149
10623 Berlin

Tel.: 030 – 887 22 55 1
Fax: 030 – 887 22 55 9
E-Mail: info@sgdu-mbh.de

Die SgDU ist die Servicegesellschaft des Berufsverbandes Deutscher Urologen e.V.  Gerne stehen wir Ihnen für Ihre Anliegen und Fragen rund um die Arbeit des BvDU zur Verfügung. – Sprechen Sie uns an!

Ihre Ansprechpartner*innen für:

Ines Wels
Leiterin Geschäftsstelle

Tel.: 030 – 887 22 55 0
Fax: 030 – 887 22 55 9

E-Mail: 

Boris Rogowski
Leiter Veranstaltungsmangement

Tel.: 030 – 887 22 55 1
Fax: 030 – 887 22 55 9

E-Mail: 
Website: https://sgdu-mbh.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 030 – 887 22 55 3
Fax: 030 – 887 22 55 9

E-Mail: 

Dr. phil. Roland Zielke
Geschäftsführer

Tel.: 030 – 887 22 55 0
Fax: 030 – 887 22 55 9

E-Mail: 

Kontakt aufnehmen






    Max. 500 Zeichen.

    Bitte beantworten Sie uns zum Abschluss noch eine kurze Frage zur Spamabwehr (Antwort bitte als Zahl angeben):